Ran macht den Weg frei.
Einleitung
Body
Peruecke
Make-Up
Rest

Ich fasse dies unter 'Rest' zusammen, da es sich um Teile handelt, die ich nicht selbst gemacht habe bzw. nur teilweise. Zum ersten wäre da der Schwanz, im Folgenden Tail genannt (da Schwanz meist einfach doof klingt XD). Hierzu machen wir erstmal eine richtig dicke Kordel. Ich nehme zwar an, dass jeder schon mal eine Kordel als Kind gedreht hat, aber wer es tatsächlich nicht weiß, hier habe ich eine ganz gute Anleitung im Internet gefunden:

www.helpster.de

Die Kordel sollte wie gesagt sehr dick sein und von der Länge her etwa vom Steißbein bis nicht ganz zum Boden gehen (sonst schleift er ja drüber und wird nur dreckig). Also beim Zuschneiden der Wolle beachten, das diese beim Eindrehen doppelt so lang sein muss, da sie sich ja später halbiert. Die Dicke des Tails ist am Ende etwa 3-4cm. Je dicker die Wolle, desto schneller geht's. Für Rumpleteazer haben wir weiße, orangene und gelbe Wollte genommen, wie man hier gut an der Spitze sieht:

Mit anderen Worten die Kordel auch so drehen, dass man am Ende für die Spitze noch lose Fäden hat. Das geschlossene Ende benutzen wir später, um die kleinere 'Gürtelkordel' durchzuziehen:

Die erwähnte Gürtelkordel ist in diesem Fall nur weiß und wesentlich dünner und wird am Ende so doppelt um die Taille gewickelt, dass man sie hinten zubindet. Messt vorher ab, wie lang diese hierzu sein muss, ich habe glaube ich 3 Versuche gebraucht, bis sie endlich lang genug war...

Zum Schluss wird der gesamte Tail (bis auf Spitze und obere Schlaufe natürlich) mit kleinen Fäden umwickelt, die einfach zugeknotet und offen gelassen werden. Dies seht ihr auf dem ersten Bild ganz gut. Hierzu kann die Wolle genommen werden, die für den Tail selbst verwendet wurde, und vor allem auch fusseliges Effektgarn in weiteren Farben, die auch im Body vorkommen (wie schwarz und rot). So lange umwickeln, bis man mit der Dicke und 'Fluffigkeit' zufrieden ist. Es gibt auch andere Tail-Varianten, da kann Michelle wie üblich aber mehr zu sagen.

Jetzt kommen wir zu dem, was mich völlig überfordert, wie ich auch schon in der Einleitung bemerkte: Die Stulpen. Denn ich habe mit Stricken so gar nichts am Hut. Häkeln schon eher, das geht vielleicht auch, aber in diesem Falle hab ich mir das dann doch vom Profi stricken lassen als Auftragsarbeit ^^ Hierzu bitte direkt an Michelle wenden: mischa_cosplay@outlook.de

Wenn ihr selbst stricken könnt und lediglich eine Anleitung braucht kann sie euch da sicher auch helfen.

Ich habe gelogen! Etwas hab ich dann doch noch selbst gemacht! Nämlich die Schuhe bemalt. Die Schuhe selbst habe ich auf Ebay oder Amazon gekauft, einfache Jazz-Schuhe in weiß mit fester Split-Sohle.

Diese habe ich dann mit Acrylfarben bemalt, wie man hier schön sehen kann, und das war's dann auch: