Ran macht müde Geister munter.
Einleitung
Body
Peruecke
Make-Up
Rest

Für den Body - passenderweise auch Cat-Suit genannt - empfiehlt es sich, einen fertigen zu kaufen. Ja, generell bin ich eher für selbst nähen, aber da diese Kostüme nur angemalt und ggf. mit kleinen Organza-Fetzen von Hand benäht werden, ist es so um einiges leichter. Allerdings nur, wenn man auch eine Schaufensterpuppe oder ähnliches hat, auf die man den Anzug zum Bemalen aufziehen kann. Ansonsten wird es nämlich knifflig, sollte aber auch machbar sein.

Zum kaufen kann ich diesen Shop empfehlen:

ML-Sport24.de

Kleiner Tip: Die fallen unheimlich groß aus! Ich selbst habe Größe 38/40 und bin eher stämmig, aber dieser Anzug reicht in Größe S vollkommen!!

Der Anzug hat hinten einen Reißverschluss und den benötigten Stehkragen und lange Ärmel. Mich persönlich stört der Reißverschluss nicht. Man kann diesen aber auch raustrennen, den Rücken zu nähen und oben an der Schulter einen Einstieg 'basteln'. Diesen kann man dann z.B. mit Druckknöpfen oder Klettverschluss verschliessen.

Nun aber zum bemalen. Um das Tüpfelmuster der Farben aufzutragen, nimmt man am besten einen solchen Naturschwamm:

Den bekommt man zum Beispiel in der Drogerie, ganz billig sind die leider nicht.Die Farbe sollte natürlich Stoffmalfarbe sein. Ich habe hier die Javana Textil Sunny Farben für helle Stoffe genommen, gelb, orange, schwarz sowie cayenne, dass es aber leider nicht mehr zu kaufen gibt. Da bleibt einem gegebenenfalls nur mischen. :-( Der Cayenne-Ton kommt einem rot bzw. rotbraun am nächsten.

Wir ziehen jetzt also den Anzug auf eine Schaufensterpuppe und legen am besten noch Zeitungen drunter, könnte nämlich tropfen. Ich habe mich von den Farben von hell nach dunkel gearbeitet, also mit gelb begonnen. Am besten gibt man etwas Farbe in ein flaches Gefäß oder auf einen Teller, wo man den Schwamm gut eintunken kann. Am besten eine Fläche der Größe, wie man sie dann auch auf das Kostüm tupfen will. Das sieht dann (mit bereits zwei Farben) so aus:

Und hier dann noch mit cayenne bzw. rot:

Jetzt kommen wir zu schwarz, und hier benutzen wir nun nicht mehr den Schwamm, sondern ein Plastikfläschen mit spitzem Aufsatz, z.B. für Windowcolor. Bekommt man im Bastelladen oder auch bei Ebay:

Schwarze Farbe ins Fläschchen und los: Mit der Spitze kann man die Farbe jetzt schön in wildem Muster aufmalen, wie man auf dem nächsten Bild sieht (und an dem oberen Orange z.B., dass man nicht zu viel Farbe mit dem Schwamm auftragen darf, da es dann verläuft und kein schönes Tüpfelmuster gibt)

Komplett bemalt sieht es dann so aus (inkl. Original-Katze zum Größenvergleich XD):

Jetzt kommt das 'Fell', in diesem Fall nur oben im Schulterbereich. Hierzu nehmen wir Organza in gelb, orange, weiß und schwarz. Man schneidet kleine Quadrate aus dem Stoff, etwa 7cm oder 8cm Kantenlänge, je nachdem wie dick man es haben will.

Diese fassen wir dann in der Mitte zusammen, so dass eine kleine Blüte entsteht.

Und jetzt werden diese 'Blüten' an der Spitze (also da, wo ich sie mit den Fingern zusammenhalte) auf den Body genäht:

Das ist recht aufwändig, vor allem bei Kostümen die sehr viel Fell haben. Bei den Farben richtet man sich nach der Zeichnung auf dem Body, geht also auch nur so weit, wie dieser angemalt ist und das auch nur bis etwa über die Achseln.

Fertig:

Um den Hals kommt dann später natürlich noch ein Halsband, dieses habe ich auf Ebay gekauft. Einfaches Stachelhalsband, ist nicht ganz original getreu, war mir für meine Zwecke aber ausreichend. Etwa so eins:

Hier könnt ihr euch auf Michelle's Blog weitere Kostüme und Muster ansehen: Klick!